• Software für Stahlbauer

  • Optimierte Prozesse

  • Simple Item 1

  • 1
  • 2
  • 3

Allgemeines

Die Schlußfolgerung

Schritt 1

Die Bereitstellung von Daten allein reicht heute nicht mehr aus. Die eingesetzten Programme müssen Schnittstellen zur Bereitstellung der Daten innerhalb eines zentralen Informationspools gewährleisten.

Schritt 2

Die Darstellung des betrieblichen Ablaufes muss lückenlos gewährleistet und abbildbar sein.

Schritt 3

Aus allen Informationen muss eine Abbildung erstellbar sein, die ohne umfangreiche Computer-Kenntnisse einfach und aussagekräftig sein muss.

 

Das Konzept

Die Situation

Ein Unternehmen mit einer Unterteilung nach strategischen Geschäftseinheiten und projektorientierter Auftragsabwicklung weist häufig inkompatible, fragmentierte Lösungen auf, die auf verschiedenen Konzepten und Datenbankstrukturen basieren. Wenn eine einheitliche Sicht auf Kunden und Aufträge erfolgen soll, dann bedeutet dies ein entsprechendes Konzept, um die vorhandenen Daten erst einmal zusammenzuführen.

Der Ausgangspunkt

Diese fragmentierten Ansätze erlauben maximal Steuerungen auf der Basis der einzelnen Projekte. Der Mittelpunkt der Herangehensweise soll aber nicht die Projektsteuerung sein, sondern die Einheit über diesen Bearbeitungsschritten. Ein ganzheitlicher Ansatz zur Unternehmensführung ist also notwendig.

Ein Wunsch

Die Schaffung einer Lösung, die auf der Grundlage einer Datenbank und Software zur Bearbeitung eines definierten Ablaufes abteilungsübergreifend alle kunden- und projektbezogenen Prozesse in Marketing, Vertrieb, Kundendienst, Projektüberwachung, Dokumenten-Management, Rechnungswesen und weiteren integriert und optimiert. Die Zielsetzung ist die Schaffung von Mehrwerten auf Kunden- und Lieferantenseite über die Lebenszyklen von Geschäftsbeziehungen hinaus, die Konzepte zur Behandlung der Kernkompetenz, sprich dem eigentlichem Auftrag beinhalten.

Die Vision

Denkansatz

Die Erfüllung dieses Wunsches im Sinne einer Lösung aus einem Systemhaus ist in der heutigen Situation und dem Blick auf die vielfältigen oft höchst heterogenen Gruppen eines Unternehmens mit zum Teil entgegen gesetzten Ansichten eine unlösbare Aufgabe.

Somit ist ein anderer Ansatz zu wählen! Es gilt, die Synergien zwischen den Abteilungen maximal zu nutzen und eine Reduktion auf wenige Standards sowohl organisatorisch im Sinne von weniger und effizienteren Arbeitsanweisungen als auch technisch im Sinne von Software-Komponenten zu erreichen.

Erste Konkretisierung

Der Beginn ist eine zentralisierte Datenhaltung über die eingesetzten Komponenten hinweg. Alle Abteilungen und Mitarbeiter bedienen während ihrer alltäglichen Arbeit nicht nur die einzelnen Komponenten, sondern ebenfalls eine Sammlung zentraler Daten, die ihre Gültigkeit aus der Erkenntnis in Form von Strukturen und Mustern durch die intelligente Kombination menschlichen Kalküls mit moderner Informationstechnologie erhalten. Eine zentrale Datenhaltung ist ein Ansatz, der zwischen den Einzellösungen erreicht werden muss. Intelligente Mechanismen innerhalb der eingesetzten Software-Projekte, welche die Relevanz von Information bestimmen und Redundanzen für das Projekt und die Firma vermeiden.

Zweite Konkretisierung

Innerhalb aller Prozesse werden immer mehr Daten digital erfasst und weiterverarbeitet. Die eingesetzten Programme bedienen einen zentralen Informationspool und es stehen umfangreiche digitale Datenbestände zur Verfügung. Es sind also weitere Instrumente zu ihrer Verwaltung und Aufbereitung notwendig. Die Reduktion der Daten- bzw. Entscheidungskomplexität darf nicht zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit gehen und muss intuitiv und leichter erlernbar sein. Somit ist auch hier eine Reduktion auf wenige Standards notwendig.

Support

Laden Sie die Supportsoftware hier herunter, wenn Sie dazu aufgefordert wurden.

Kontakt

So erreichen Sie uns

Telefon: 03671 527345

Telefax: 03671 527347

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen